Verkehrsinformationen

Bayernnetz für Radler

Grünes Dach Radweg

Grünes Dach Radweg

Der Grünes Dach Radweg erschließt Ihnen zusätzlich seitlich der Trasse einen breiten Korridor von Haupt-Radwegen des bayerisch-tschechischen Grenzgebietes. Er ist sehr abwechslungsreich und fordert für die gesamte Länge Ausdauer. Ab dem Anschluss Vogtland-Radweg bei Nentschau begleitet der Grünes Dach Radweg in Oberfranken in engerer und weiterer Verbindung die Staatsgrenze nach Tschechien und verläuft vorwiegend auf Waldwegen und wenig befahrenen Gemeindeverbindungsstraßen. In der nördlichen, hügeligen Oberpfalz fahren wir wegen der sanfteren Steigung teils auf schwächer belasteten Hauptstraßen. Insgesamt bietet die „wasser- und fischreiche Oberpfalz“ romantische Radtrassen entlang von Teichen, Bächen und Flüssen. Vorbei an vielen Weihern und Bächen, dann begleitet uns 17 km der Zottbach bis Pleystein, die Schwarzach 18 km bis Schönthal. Weitere 22 km radeln wir am Regen, ab Blaibach dann 32 km entlang des Weißen Regen bis zum Quellbereich. Nun gibt es für „Nicht-Busfahrer“ eine Herausforderung, – gebirgsmäßig -, für sportlich Geübte. Entlang eines Gebirgsbaches geht es zum Arber-Bergsattel „Brennes“ hinauf (derzeit nur teils Radmitnahme im Bus, über 400 Höhenmeter Aufstieg). Nach sehr lohnender Rast- bzw. Bergwander-Möglichkeit (Busstation) ist wieder der nächste Fluss im Ziel. Auf steiler Abfahrt, 5 km lang und etwa 350 Höhenmeter hinab zum Regen, wo über den Regental-Radweg nach 1,5 km Bayerisch Eisenstein erreicht wird. Die Talfahrt teils auf 3 m breitem Forstwege mit wassergebundener Schotterdecke, in mehreren Abschnitten sehr steil. Bitte besonders vorsichtig fahren!

Sehenswürdigkeiten entlang eines Radweges

Nentschau
Einziges Umgebindehaus (Dreiseithof) Deutschlands
Faßmannsreuth
Franzosengrab
Hohenberg a.d.Eger
Deutsches Porzellanmuseum, Burganlage um 1170-1222, weiter Blick ins Egerland
Kappel
Dreifaltigkeitskirche, barocker Zentralbau
Waldsassen
Basilika, barocke Klosterbibliothek, Stiftlandmuseum, größte Kirchen- und Klostergruft Deutschlands"
Neualbenreuth
Barocke kath. Kirche im Ort und in Ottengrün, Egerländer Fachwerkhäuser, Kurmittelhaus Sibyllenbad mit Badetempel
Mähring
Barocke Kirche und Egerländer Fachwerkhäuser, ca. 7 km südlich barocke Pfarrkirche in Griesbach, Abzweigung des Euregio Egrensis Radwegs nach CZ"
Bärnau
Marktplatz mit Kirche St. Nikolaus, Deutsches Knopfmuseum
Silberhütte
Ski- und Wanderzentrum, herrlicher Aussichtspunkt mit bewirtetem OWV-Schutzhaus, Grenzübertritt für Fußgänger und Radfahrer am ca.1 km entfernten historischen Kreuzstein
Flossenbürg
Etwas nördlich bei Hildweinsreuth (ein) Mittelpunkt Mitteleuropas mit Aussichtspunkt, Burgruine Hohenstaufenfeste aus dem 12. Jh. mit Panoramablick von der Aussichtsplattform, KZ-Gedenkstätte mit Forschungs- und Dokumentationszentrum, Burg- und Steinhauermuseum
Georgenberg
Burgruine Schellenberg mit Aussichtsturm bei der "Planer Höhe" ca. 500 m abseits, historische Mühle (in Betrieb) mit Einkehrmöglichkeit bei Gehenhammer, (3 km südlich) bei Neuenhammer ein Hammerherrenschloss mit Privatkirche, Einkehrmöglichkeit"
Pleystein
Funktionsfähige Glasschleife und Puppenmuseum bei Hagenmühle, 38 m hoher Rosenquarzfelsen inmitten der Stadt, Heimatmuseum mit Mineraliensammlung
Waidhaus
Ca. 2 km südlich liegt Pfrentschweiher mit dem Areal von Deutschlands größtem künstlichen Stausee des Mittelalters, heute renaturierter Flusslauf der Pfreimd, Aussichtspunkt und Lehrpfad
Eslarn
Kurpark, barocke Pfarrkirche mit Akanthusaltären
Schönsee
Kurpark, Centrum Bavaria Bohemia, Doppelter Nepomuk
Stadlern
Burgruine Reichenstein, Böhmerwald-Aussichtsturm
Tiefenbach
Ludwig-Gebhard-Museum, ehemalige Klöppelschule"
Treffelstein
Drachenturm (13./14. Jh.), Silbersee
Ast/Kritzenast
Schwarzachzusammenfluss, Wallfahrtskirche
Schönthal
Klosteranlage aus dem 12. Jh., Hussitendenkmal
Pemfling
Pfarrkirche St. Andreas, historischer Marktplatz
Cham
Historischer Marktplatz mit kunstvollem Marktbrunnen, spätgotisches Rathaus, Pfarrkirche St. Jakob (13. Jh.) innen Barock um 1700, Biertor, Straubinger Turm, Städtische Galerie im Cordonhaus, Museum SPUR
Chammünster
Marienmünster mit Karner, Burgruine Ödenturm
Chamerau
Kirche St. Peter und Paul, Taufstein 13. Jh.
Miltach
Schloss
Blaibach
Schloss aus dem Jahre 1604, Blaibacher Stausee, Höllstein-Stausee (Wassersport, Angeln)
Bad Kötzting
Wallfahrtskirche Weißregen (18. Jh.), Kurpark, Kirchenburg (12. Jh.), Pfingstreiterbrunnen, Pfingstrittmuseum
Grafenwiesen
Greifvogelpark
Hohenwarth
Neugotische Pfarrkirche (19. Jh.)
Arrach
Glastor, Seepark, Bayerwald Handwerksmuseum
Lam
Besucherbergwerk Fürstenzeche, Pfarrkirche St. Ulrich, Holzspielwarenfabrik, Märchen- und Gespensterschloss, Osserbad, Hochseilpark
Lohberg
Tierpark, Sellner Glashütte, Alte Kirche Lohberg, Baudenkmal Schwarzauer Haus und Kunstgalerie Bayerischer Wald, Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee
Brennes
Herrlicher Aussichtspunkt auf 1043 m Höhe
Bayerisch Eisenstein
Grenzbahnhof mit Bahnmuseum, Grenz-Glashütte Bayerisch Eisenstein, Arber-Wandergebiet mit mehreren Bergseen"

"Bett+Bike" Übernachten entlang des Radweges

Folgende vom ADFC zertifizierte, fahrradfreundliche Gastbetriebe befinden sich (in maximalem Abstand von 2,5 km) entlang der Route.

Bett+Bike / ADAC

Mit Bett+Bike erhalten Sie besonders fahrradfreundliche Leistungen. Das Qualitätssiegel wird vom allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) vergeben. Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de

Karten, Hinweise, Links

  • www.oberpfaelzerwald.de
  • Bei Prex Dreiländereck zwischen Bayern, Sachsen und Tschechien
  • Selb-Plößberg (etwas abseits): Europäisches Industriemuseum, Schausteinbruch Häusellohe
  • Bei Hohenberg a.d.Eger: Eichenallee und Basalthügel Steinberg
  • Hohenberg a.d.Eger: Jugendherberge in der Burg, Carolinenbrunnen Eisensäuerling (heilkräftiger Sauerbrunnen)
  • Von der Silberhütte bis Hildweinsreuth ist die Route derzeit noch in keiner Lokalkarte eingezeichnet - bitte folgen Sie der Ausschilderung
  • Von Georgenberg bis Pleystein durchfahren Sie das mit einstigen Mühlen, Glasschleif- und Glaspolierwerken gesäumte Zottbachtal
  • Ab Pleystein verläuft der Radweg auf der ehemaligen Bahnlinie Neustadt a.d.Waldnaab - Eslarn
  • Von Lohma bis Eslarn-Grenzübergang gemeinsame Routenführung mit Pfreimdtal-Radweg
  • Ab Eslarn/CZ-Grenze führt der BY-CZ-Schwarzach Rundweg südwärts in Bayern 49 km bis Waldmünchen, bei Eslarn Querung zum CZ-Weg údolí cerného potoka, läuft in Tschechien grenzparallel auf ca. 30 km südwärts bis zum Grenzübergang Waldmünchen-Lísková/Haselbach
  • Der Bayrisch-Böhmische-Freundschaftsweg führt ein paar Kilometer südlich von Stadlern bei Schwarzach über die Grenze nach Tschechien und erreicht in typisch "böhmischer Landschaft" nach ca. 20 km die im Mittelalter gegründete Stadt Horsovský Týn mit Burg-Schloss
  • Westlich Cham bis Blaibach gemeinsame Trasse mit Regental-Radweg
  • Cham: Donnerstag-Konzerte im Innenhof der Landkreismusikschule im Juni und Juli, Sommer am Regenbogen im Juli, Rathaus-Konzerte im Langhaussaal, Musikfest Singendes Klingendes Cham im August
  • Regentalaue (nähe Cham): Auenlandschaft von internationaler Bedeutung, zählt zu den wertvollsten Naturräumen Bayerns mit über 1000 Tier- und über 500 Pflanzenarten - Rötelseeweiher
  • Von Blaibach bis Brennes gemeinsame Trasse mit Lamer Winkel-Arber-Radweg
  • Bei Abfahrten von der Brennes-Passhöhe besondere Vorsicht - starke Steigung/Gefälle, gefährlicher Streckenabschnitt mit Querrinnen - nicht geeignet für Familien mit Kindern und weniger bergerfahrene Radwanderer
  • RBO-Saison-Radlbus (Regen - Bodenmais - Arber - Bayerisch Eisenstein)
  • Tourist-Rückmeldungen / Anregungen: Die tschechischen und bayerischen Regionalstellen arbeiten an weiteren Verbesserungen für das Radnetz der Grenzregion. Ihre Radler-Reiseerfahrungen oder Anregungen können Sie an folgende Stellen richten: Bayerische Seite: Regierung der Oberpfalz, e-mail: ulrich.gehrmann@reg-opf.bayern.de Tschechische Seite: Plzenský kraj, e-mail: posta@kr-plzensky.cz
  • Jugendherbergen: Hohenberg a.d.Eger, Lam, Bayerisch Eisenstein
  • Umweltstationen Ökologische Bildungsstätte Burg Hohenberg in Hohenberg a.d.Eger, Abtei Waldsassen
  • Geotope: Kreuberg in Pleystein, Glimmerschiefer am Osser, Schlossberg Flossengürg, Gneis am Hochfels
  • Amtliche Topographische Karten M 1:100.000
  • Umgebungskarten M 1:50.000
  • Amtliche Topographische Karten M 1:25.000

Statistik

Dauer
20:20 Std.
Distanz
305 km
Gesamtsteigung
4433 m
Gesamtgefälle
4245 m
Höchster Punkt
1040 m
Tiefster Punkt
364 m

Beschilderung

Eine Route des Bayernnetz für Radler wird immer durchgehend mit zwei Logos beschildert.

Feedback